Filmklasse

Aktuelle FilmVideo-Arbeiten von Studierenden der Filmklasse Braunschweig | 2019/20

FILMKLASSE | Prof. Michael Brynntrup | www. filmklasse.hbk-bs.de

Mittwoch, 11.03.2020, 17:00-18:30 Uhr, Filmstudio 05/109 | 12 FilmVideo | 82 min

Das Filmstudio 05/109 findet ihr hier

Overview | Details | Kurz-Bios

Filmprogramm-Overview

Frederic Klamt – GENES|S

17:30 min | 2019 | HD (16:9 / 16mm) | col | sound | OV (nodialog)

Derhoske – pour

2:48 min | 2019 | HD (16:9) | col | sound | OV (nodialog)

Lilith Queisser – Oxytocin

2:15 min | 2019 | HD (4:3 / 16mm) | bw | sound | OV (nodialog)

Takashi Kunimoto – Tomatoes

1:30 min | 2019 | HD (16:9 / Super8) | col | sound | OVjp (UTen)

Maleen Harlan – Torture

2:30 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OVen (song)

Wenxiang Zhu - Regentropfens, Sekundenzeiger und Vogelgezwitscher

4:05 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OV (nodialog)

Malou Torres - RE_ACTION

2:33 min | 2019 | HD (16:9) | col+bw | sound | OVdt (UTen)

Theda Weers – „Wie du so geworden bist und wie ich so geworden bin“

7:51 min | 2020 | HD (16:9) | col | stereo | OVdt

Indonesien-Exkursion der Filmklasse, Dezember 2019 (Auswahl)

Meyrick Kaminski - Bagasi (Baggage) (ID-Trailer)

9:40 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OVid (UTen)

Frederic Mac Vetter - Bandung Boarding (ID-Trailer)

6:44 min | 2020 | HD (16:9) | col | stereo | OVen

Alissa Mirea Weidenfeld - Am Fenster (subjektiver rausblick)

12:36 min | 2020 | HD (16:9) | col | stereo | OVdt

Vira Hutami Sukowati & Ferry Adita Purnama & Maleen Harlan & Nick Schamborski & Lilith Queisser - INSIDE | OUT (ID-Workshopfilm)

9:25 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OVid+en

Filmprogramm-Details

GENES|S

Frederic Klamt – GENES|S

17:30 min | 2019 | HD (16:9 / 16mm) | col | sound | OV (nodialog)

[DE]

GENES|S ist eine 16mm foundfootage Arbeit zur Schöpfungsgeschichte, das Buch Genesis. - Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

[EN]

GENES|S is a 16mm foundfootage work on the creation, The Book of Genesis. - In the beginning God created heaven and earth.

pour

Derhoske – pour

2:48 min | 2019 | HD (16:9) | col | sound | OV (nodialog)

[DE]

Gelassen, ruhig, selbstsicher.

Gleitend, fließend, verändernd.

Farbenkräftige Verformung des Nichtvorhandenseins.

Jede Bewegung hinterlässt.

[EN]

Serene, calm, self-confident.

Gliding, flowing, changing.

Colorful deformation of the non-existence.

Every movement leaves behind.

Oxytocin

Lilith Queisser – Oxytocin

2:15 min | 2019 | HD (4:3 / 16mm) | bw | sound | OV (nodialog)

[DE]

[Bei Oxytocin handelt es sich um ein Hormon, welches für das wohlige Gefühl nach angenehmem körperlichen Kontakt sorgt.] – Wild reihen sich die Bilder aneinander. Dazwischen zeigt sich Haut, Füße und Hände. Alles reibt, alles ist im Kontakt. Doch wenn die Nähe verschwindet, bleibt nur noch das Reiben auf Distanz.

[EN]

[Oxytocin is a hormone that provides a pleasant feeling after physical contact.] - Pictures are wildly strung together. In between there are skin, feet and hands. Everything rubs, everything is in contact. But when the closeness disappears, only the rubbing at distance remains.

Tomatoes

Takashi Kunimoto – Tomatoes

2:00 min | 2019 | HD (16:9 / Super8) | col | stereo | OVjp (UTen)

[DE]

Wir hatten wunderschöne Tomaten auf unserem Feld.

[EN]

We had beautiful tomatoes in our field.

Torture

Maleen Harlan – Torture

2:30 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OVen (song)

[DE]

Wieso versucht man die Schuld für das eigene Leiden im Gegenüber zu finden, ohne sich zu fragen, wieso man sich selbst quälen lässt?

[EN]

Why do you try to place the blame on someone else for your own suffering when you are allowing them to hurt you?

Regentropfens, Sekundenzeiger und Vogelgezwitscher

Wenxiang Zhu – Regentropfens, Sekundenzeiger und Vogelgezwitscher

4:05 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OV (nodialog)

[DE]

Für mich sind Erinnerungen immer gebrochen, sogar die Zeit. Wie ein Feuer, brennt sie sprunghaft weiter. Es gibt keine aber doch eine Korrelation zwischen Bildern und Bildern, und die Wiederholung zwischen Erinnerungen und Erinnerungen wird nicht wiederholt. Das Feuer der Zeit verbrannte alles und hinterließ nur die Asche und nur Staub.

[EN]

For me, the memories are always broken, even the time. Like fire, it keeps burning in the jump. There is no but one correlation between images and images, and the repetition between memories and memories is not repeated. The fire of time burned everything and left only the ashes and only dust.

RE_ACTION

Malou Torres – RE_ACTION

2:33 min | 2019 | HD (16:9) | col+bw | sound | OVdt (UTen)

[DE]

MACH(T)LOS / / Starr und gehorsam / Sitzt du da und sagst / _Nichts / / Du weißt genau dass Krieg herrscht / Und du machst / _Nichts / / Die Regierung mordet / Und zerstört den Planeten / Fühlst du dich gar nicht verantwortlich? / _Nichts / / Konstruktionen die funktionieren / Sind wir / Und du schaust noch nicht einmal nach Innen / In dir ist nichts, überhaupt gar nichts bereit dazu / Die Dinge so zu tun wie du bist / Die Entwicklung des Selbst wird aufgeschoben / Was bleibt ist Starrheit und Gehorsam / Immer wieder nichts tun / Immer wieder

[EN]

RE_ACTION / / rigid and obedient / are you sitting there and saying. / _nothing / / you know very well there's a war going on / and you do / _nothing / / the government is murdering / and destroying the planet / don't you feel responsible at all? / _nothing / / we are constructions / that work / and you don't even look inside / there’s nothing in you, nothing at all / ready to do things the way you are / the development of the self is postponed / what remains is rigidity and obedience / always doing nothing / over and over

„Wie du so geworden bist und wie ich so geworden bin“

Theda Weers – „Wie du so geworden bist und wie ich so geworden bin“

7:51 min | 2020 | HD (16:9) | col | stereo | OVdt

[DE]

„Das war ja nun Mitte der 90er Jahre, da war das ja nun alles schon gegessen mit der Gleichberechtigungsdiskussion. Aber in der Realität stellte sich das eben dann doch noch wieder ganz anders dar.“

[EN]

„It was in the middle of the nineties, the discussion about gender equality was over. But in reality it turned out to be very different.“

Indonesien-Exkursion der Filmklasse, Dezember 2019 (Auswahl)
Bagasi (Baggage)

Meyrick Kaminski – Bagasi (Baggage) (ID-Trailer)

9:40 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OVid (UTen)

[DE]

Ich weiß nicht viel über Indonesien, wirklich. Aber der Professor sagte uns, dass wir einen Trailer machen sollten, bevor wir auf diese Reise gehen. Also, das ist mein Trailer. Ich hoffe, es gefällt Ihnen.

[EN]

I don’t know anything much about Indonesia, really. But the professor told us that we should make a trailer before we go on this trip. So, this is my trailer. I hope you enjoy it.

Bandung Boarding

Frederic Mac Vetter – Bandung Boarding (ID-Trailer)

6:44 min | 2020 | HD (16:9) | col | stereo | OVen

[DE]

Der Film wurde vor der Indonesien-Exkurson der Brynntrup-Klasse im vergangenen Dezember als Trailer konzipiert. Dieser bewegt sich durch eine mit screencapture Software aufgezeichnete virtuelle Suche, welche die Erwartungen und allgemeinen Vorurteile gegenüber Indonesiern erforscht. Der Film endet schließlich vaporesk mit der Entdeckung eines geheimnisvollen, abstrakten Bildes. Nach der Reise wurden die Erwartungen in Abgleich zur vorgefundenen Realität gestellt.

[EN]

The film was conceived as a trailer before the Brynntrup class excursion to Indonesia last December. It is recorded by screen capture software, which explores expectations and general prejudices against Indonesians and their country, and finally ends with the discovery of a mysterious, abstract image in a vaporesk way. And after the trip is compared to the encountered reality.

Am Fenster (subjektiver rausblick)

Alissa Mirea Weidenfeld – Am Fenster (subjektiver rausblick)

12:36 min | 2020 | HD (16:9) | col | stereo | OVdt

[DE]

... und die Zeit verging so schnell; kam mir vor wie diese Fließbänder am Flughafen, die die Schrittgeschwindigkeit enorm erhöhen und auch weiter laufen, wenn ich stehen bleibe...

INSIDE | OUT

Vira Hutami Sukowati & Ferry Adita Purnama & Maleen Harlan & Nick Schamborski & Lilith Queisser – INSIDE | OUT (ID-Workshopfilm)

9:25 min | 2019 | HD (16:9) | col | stereo | OVid+en

[DE]

Inspiriert von der Performance „Misplaced Women?“ von Tanja Ostojec machten wir uns auf, um Maleens Reisekoffer in einer von Bandungs Einkaufsstraßen zu öffnen. Dies ist die filmische Dokumentation der Performance.

[EN]

Inspired by the performance "Misplaced Women?“ by Tanja Ostojec we went to one of Bandungs shopping streets to unpack Maleen’s suitcase. This is the documentation of that performance.

Kurz-Bios

Derhoske ('1987) machte zunächst eine Ausbildung zur Fotomedienlaborantin und studiert seit dem Wintersemester 2013 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Nach der Grundklasse bei Aurelia Mihai kam der Wechsel in die Fachklasse „Filmklasse“ zu Michael Brynntrup (mit dem Schwerpunkt Experimentalfilm). – Die Arbeiten schwanken zwischen Melancholie und Absurdität. Das Alltägliche spielt eine wesentliche Rolle. Der Blick hinter Fassaden des menschlichen Seins. Es geht um das Offenlegen von Emotionen, das Spielen mit dem Gegebenen, das Sichtbar machen des Unsichtbaren.

Maleen Harlan (*1991 in Bielefeld) ist seit Oktober 2019 Studierende der Filmklasse von Michael Brynntrup. - Ihre Liebe zum Film entdeckte sie bereits in der Schulzeit, weshalb sie sich dazu entschloss, nach der Schule ein Praktikum bei einem Filmemacher in Los Angeles zu machen. Im Anschluss studierte sie am European Filmcollege in Dänemark wo sie sich in verschiedenen Bereichen des Films ausprobierte und sich auf Filmton spezialisierte. Daraufhin begann sie ein Studium für Filmton und Sounddesign an der Filmakademie in Baden- Württemberg. - Um ihre eigenen Ideen künstlerisch umsetzen zu können begann sie 2018 ihr Studium an der HBK Braunschweig.

Meyrick Kaminski (*1982 in Melbourne, Australien) absolvierte sein Bachelor of Fine Art am 'Victorian College of the Arts' in Melbourne, Australien. An der HBK Braunschweig studierte er bei Candice Breitz, Diplom 2016. – Kaminski ist ein multimedialer Künstler; seine bevorzugten Arbeitsmittel sind Video, Installation und Tondesign. Seine Werke sind Versuche, die Gegenwart zu verstehen. Dieser Prozess stellt sowohl die narrative Rolle der Geschichte als auch die Vermittlung bewegter Bilder durch den Medien in Frage. Aktuell ist Kaminski Meisterschüler von Michael Brynntrup an der HBK.

Frederic Klamt (*1991 in Halle/Saale, Deutschland) absolvierte eine Ausbildung zum „Mediengestalter Bild und Ton“. Seitdem studiert er an der HBK Braunschweig. Medienwissenschaften, Kunstwissenschaft und Freie Kunst. Er beschäftigt sich mit Film und Video und studierte bei Aurelia Mihai (Video) und aktuell bei Michael Brynntrup (Experimentalfilm). [ www.fklamt.de ]

Takashi Kunimoto. Aufgewachsen in Tokyo, Japan. Als Student Teilname an einem Projekt von Interviews Überlebenden der Atombombe von Nagasaki. In Kobe Arbeit als Medienpädagoge mit Jugendlichen. Aus Anlass des Unfalls am Atomkraftwerk Fukushima Daiichi 2012 Umzug nach Deutschland. Filmaufführungen in Japan und Deutschland. Derzeit Besuch der HBK Braunschweig mit Schwerpunkt Film. Filmprojekte in Japan und Deutschland. Vater von drei Kindern. [ www.takashikunimoto.net ]

Lilith Marie Queisser (*1997 in Heidelberg) studiert Freie Kunst an der HBK Braunschweig mit Schwerpunkt Film,Video und Zeichnung bei Herbert Nauderer und Michael Brynntrup. Sie beschäftigt sich mit digitalem und analogen Trickfilm.

Nick Schamborski (*1994 in Eckernförde, Deutschland) studiert seit 2014 Freie Kunst an der HBK Braunschweig bei diversen Professor*innen (u.a. Candice Breitz, Agnieszka Polska, Julieta Aranda und Eli Cortiñas) vor allem zu sozialen Fragen und Konzepten. In seiner künstlerischen Arbeit setzt er Schwerpunkte in verschiedenen Medien: von Webseiten, über Augmented Reality im öffentlichem Raum bis hin zu einer Vielfalt von filmischen Konzepten. Das Hinterfragen von Hierachien, die Forderungen sozialer und ökonomischer Gerechtigkeit und die Suche nach gemeinschaftlicher Verantwortung werden mit utopischen und distopischen Bildern visualisiert.

Malou Torres (*1993 in Berlin) zeichnet, schreibt, schauspielert und macht Installationen, Videos und Fotos. Nach ihrer Ausbildung zur „Mediengestalterin für Bild und Ton“ fing sie an „Freie Kunst“ an der HBK Braunschweig zu studieren. In ihrer Kunst beschäftigt sie sich mit ihren alltäglichen Gefühlen und gesellschaftlichen Problemen. Sie studierte bei Sofia Hultén (Bildhauerei) und aktuell bei Michael Brynntrup (Experimentalfilm).

Frederic Mac Vetter (*1993), studiert seit 2015 an der HBK Braunschweig u.a. bei Prof. Aurelia Mihai und Prof. Corinna Schnitt - gegenwärtig in der Filmklasse von Prof. Michael Brynntrup und in der Projekt Klasse von Prof. Kota Ezawa. Er beschäftigt sich mit Fotografie, Performance und der Rolle des Körpers im Film. [ www.macvetter.de ]

Theda Weers (*1993), seit 2018 Studentin in der Filmklasse bei Prof. Michael Brynntrup.

Alissa Mirea Weidenfeld (*1989) studiert seit 2018 an der HBK Braunschweig. Nach der Ausbildung zur Gemüsegärtner*in und Arbeit in bio-vegan solidarischer Landwirtschaft studiert sie zunächst bei Nadine Fecht (Grundlehre Zeichnen) und aktuell in der Klasse Candice Breitz/ Eli Cortiñas (Raumkonzepte), Michael Brynntrup (Experimentalfilm) und Donna Kukama (Performance). – Sie ist stets auf der Suche nach Wegen hin zu einem radikalen Gesellschafts- wandel und versucht Ideale in Praxis einfließen zu lassen, sowohl auf dem Acker, als auch im künstlerischen Schaffen, im Alltag, als Aktivist*in, Arbeitslose* und Freund*in. "with art as a companion" - Sie ist betroffen, bewegt, voller Fragen, Sehnsüchte, Neugierde, Wünsche und Wut.

Zhu Wenxiang (*1990 in Guangdong, China) absolvierte von 2012 bis 2016 ein Bachelorstudium in der Fachrichtung „Malerei“ an Renmin University of China. 2018 schrieb er sich an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ein, und studierte zunächst ein Jahr in dem Hauptfach „Kunstwissenschaft“ und Nebenfach „Medienwissenschaften“. Seit 2019 studiert er Freie Kunst mit Schwerpunkt Film und Video bei Prof. Michael Brynntrup, und beschäftigt sich mit Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilm und Langfilm.

Informationen zur Filmklasse

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist eine der wenigen Kunsthochschulen in Deutschland, die im Bereich der Freien Kunst eine eigenständige Fachklasse für FilmVideo unterhält. Die FilmVideo-Arbeiten, die hier entstehen, sind originäre künstlerische Werke, gleichwertig und vergleichbar mit z.B. einer Skulptur, einem Gemälde oder einem Musikstück. Es geht dabei immer um die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit, aber auch um die Reflexion des audiovisuellen Mediums und seiner Möglichkeiten bis hin zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der aktuellen (allgegenwärtigen) Medienrealität. Jede Form und jedes Ausdrucksmittel ist willkommen: vom inszenierten Film, über den Dokumentar- und Animationsfilm bis hin (natürlich) zum “klassischen” Experimentalfilm. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Filmklasse

Dank an:

Thomas Bartels, Rita Macedo und Rolf Pilarsky

Kontakt und Impressum:

  • Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK Braunschweig)
  • -Filmklasse- Prof. Michael Brynntrup
  • Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig
  • Postf. 2538, 38015 Braunschweig
  • tel: 0531-391 9232, fax: 0531-391 9294
  • copyright HBK, Filmklasse und bei den Autor*innen
  • [ www. filmklasse.hbk-bs.de ]
  • Filmprogramm-Overview | Filmprogramm-Details | Kurz-Bios